Bonsai Ausstellung Dirlos – Bonsai Fulda

Bonsai Ausstellung Dirlos


Karte nicht verfügbar

Date/Time
Date(s) - 06/07/2019 - 07/07/2019
All Day

Location
Bürgerhaus Dirlos

Category(ies)


Künzell Dirlos; Bürgerhaus; Dirlofstr.3
Öffnungszeiten der Ausstellung Sa. und So. 10:00- 18:00 Uhr
Eintritt ist frei

Bonsai Ausstellung DirlosÖffentliche Bonsai Ausstellung mit Vorführungen, Kalligraphie Kunst, Suiseki, und Rollbild Ausstellung.

Bonsai und Kalligrafie Ausstellung in Dirlos

Vom 06.-07. Juni 2019 lädt der Bonsai Arbeitskreis Hessische Rhön zu einer Ausstellung nach Künzell/ Dirlos (Bürgerhaus) ein.
Im Arbeitskreis, der ein Teil des Bonsai Clubs Deutschland ist, wird die Kultur der Bonsai-Gestaltung seit 38 Jahren in Künzell gepflegt.

Ausgestellt werden über 40 Bäume unterschiedlichster Art und Größe. Die meisten Exponate wurden von den Mitgliedern des Arbeitskreises aus Baumschulpflanzen, aus Sämlingen oder aus in der Ferien Natur ausgegrabenen Pflanze entwickelt. Einige wurde aus Japan importiert. Auf der Bühne finden zum Thema Vorführungen und Vorträge statt.

Der Ursprung von Bonsai liegt bereits vor einigen tausend Jahren in den Klöstern von China und kam vermutlich im 12 Jahrhundert durch buddhistische Mönche nach Japan. Der Begriff Bonsai kann übersetzt werden mit „Baum in der Schale“.
Bonsai verbindet Kunst, Natur und Technik.
Sollten Sie selbst im Besitz eines Bonsai sein und haben fragen dazu, können Sie diesen mitbringen und besprechen lassen.

Umrahmt wird die Ausstellung durch eine Suiseki Sammlung. Suiseki ist die Kunst, in der Natur vorgefundene Steine in ansprechender Weise zu präsentieren. Sie sind Kunstwerke aus der Natur, präsentiert durch den Menschen

Darüber hinaus stellt Karlos Aha aus Künzell Kalligrafien aus.
Wie die Bonsai-Kunst, so gehört auch die Kalligrafie in den fernöstlichen Kulturkreis und steht dort in den Künsten an erster Stelle. So ist es naheliegend, in Verbindung mit der Bonsai-Ausstellung auch Kalligrafien zu zeigen, die von Karlos Aha geschaffen wurden. Teilweise sind die Arbeiten inspiriert von der fernöstlichen Kalligrafie, hier aber in unsere Schrift übertragen. Im allgemeinen geht es nicht darum, wie gedruckt zu schreiben, denn das macht der Computer. Aber jede Kalligrafie zeigt die persönliche Ausdrucksform des Kalligrafen als Stimmung oder Interpretation eines Textes. So ist jede Arbeit ein Unikat und in dieser Form nicht wiederholbar.
Die offizielle Eröffnung findet am Sa. um 9:30 Uhr statt.